Soundcheck-Philosophie-Salon-Veranstaltungen 2018

Ort: Noch besser leben, Leipzig   /  Veranstalter: Expedition Philosophie e.V.

Flyer Vorn

7.3.2018, 20 Uhr:

  1. Soundcheck-Philosophie-Salon:

Bin ich sonderbar oder sind es die anderen? – Über blinde Flecke in unseren Beziehungen – Performance & visualisierte Diskussion mit Veronika Reichl (Berlin)

Wie bin ich als Einzelne(r) zwischen den Anderen? In welcher Weise bin ich eingebettet in meine Peergroup, zwischen meinen Kollegen, zwischen den Menschen in meiner Straße? Wie gut kann ich die Anderen und unsere Beziehungen zueinander wahrnehmen? Sind die anderen (wie der französische Philosoph Jean Luc Nancy sagt) immer ein bisschen sonderbar? Wie bilden sie in dieser Sonderbarkeit meine Normalität? Diesen Fragen geht der Soundcheck-Philosophie-Salon am 7. März im Noch besser leben nach. Als Diskussions-Input zeigt die Berliner Bildtheoretikerin, Autorin und Performerin Veronika Reichl ihre literarisch-philosophische Vortrags-Performance „Die Anderen als Hintergrund“. Das Ganze wird wie immer gerahmt von einem zuschaueraktivierenden Gesprächssetting, in dem diesmal u.a. eigene und fremde Sonderbarkeits-Erfahrungen visualisiert werden können. Response & Moderation: Rainer Totzke/Kurt Mondaugen (Expedition Philosophie e.V. Leipzig)

 

18.4.2018, 20 Uhr:

  1. Soundcheck-Philosophie-Salon:

„Philosophie & Wahnsinn?“ – Filme/Livecheck/Debatte/“Versingungen“/Open Space

Mit Beiträgen des Performance-Philosophie-Kollektiv philomation.com (Leipzig/Wien) zusammen mit der Tänzerin Chiara Kastner (Berlin): „Die Philomation der Vernunft“ und von Konstanze Caysa (Philosophin/Leipzig): „Der Künstlerphilosoph als aktiv Wahnsinniger“. Zusätzlich gibt es „Versingungen“ von August Priebe (Universalgelehrter/Leipzig) und wie immer ein waghalsiges Interaktionssetting für das Publikum. Moderation: Rainer Totzke/Kurt Mondaugen (Expedition Philosophie e.V. Leipzig)

 

11.10.2018, 20 Uhr:

  1. Soundcheck-Philosophie-Salon:

Politisch#Privat – Privater Raum/öffentlicher Raum und das Ende der Demokratie? Lecture-Performance/Diskussion/TonBildInstallation mit Publikum und Hannah Arendt

Was ist gegenwärtig eigentlich schon oder noch politisch? Hat das Private schon längst aufgehört, politisch zu sein, oder war es das nie, wie etwa Hannah Arendt meint? Was ist eigentlich „demokratisch“ am öffentlichen Raum, wenn dieser vorwiegend dazu genutzt wird, das Private via facebook, Twitter, etc. auszustellen? Der öffentliche Raum als Ausstellungsort des Privaten? Mit: Sonja Schierbaum (Philosophin/Uni Hamburg) und Sascha Lemke (Musiker und Multimediakünstler/Hamburg). Moderation: Katrin Felgenhauer (Expedition Philosophie e.V.)

 

8.11.2018, 20 Uhr:

  1. Soundcheck-Philosophie-Salon:

 „Demokratie UND/ODER Revolution?“ – Leseperformance, Provokation, Debatte 

Aus Anlass des 100. Jahrestages der deutschen Novemberrevolution 1918 diskutieren die Leipziger Philosophen, Schriftsteller und Performer Jan Kuhlbrodt, Radjo Monk und Kurt Mondaugen zusammen mit dem Publikum über die aktuelle Brisanz und Ambivalenz des Revolutionären und lesen zwischendurch aus ihren Revolutionsverarbeitungstexten. Moderation: Falk Bornmüller (Expedition Philosophie e.V.)

www.soundcheckphilosophie.de

 

 

Advertisements

20.01.2018 / 20 Uhr / Marburg / Theater im g-werk: „Philosophie-Labor – Grenzgänge und Expeditionen ins Denken“

Phi-Labor-20.1.18-Marburg postkarte  26168005_1658421817514286_8694081254071289725_n

Was ist Performative Philosophie? Seit gut 10 Jahren gibt es mehr und mehr Versuche, Philosophie auf die Bühne zu holen und in der Begegnung mit künstlerischen Verfahren philosophische Fragen zu bearbeiten. Die Lecture Performance ist hier in der Disziplin angekommen! Protagonist/innen aus ganz Deutschland kommen ins G-Werk, um die Facetten dieser Entwicklung dem Marburger Publikum vorzustellen. Drei Kurzbeiträge von je ca. 20-30 Minuten zeigen die unterschiedlichen Herangehensweisen und laden anschließend zur Diskussion ein: Ist das noch Philosophie? Wie kommt man gemeinsam ins Denken?

ORT:  „Theater im g-werk“, Afföllerwiesen 3a, 35039 Marburg.

Eintritt: 3 Euro

Veranstalter: Expedition Philosophie e.V. / Kooperationspartner: German Stage Service (http://www.germanstageservice.de/), AG Sprechwissenschaft der Universität Marburg

Details zur Veranstaltung hier:

https://expeditionphilosophie.wordpress.com/

 

 

 

23.11.2017 / 20 Uhr / nbl, Leipzig – Soundcheck-Philosophie-Salon: „Philosophie # Theater?!“

12841401_1707034212902217_2482305432563777487_o

Live-Intervention, Response, Diskussion, Open Space mit gruppe tag, Rainer Totzke, Katrin Felgenhauer (expedition philosophie e.v.) u.a.

„Es gab die Philosophie als Roman (Hegel, Sartre); es gab die Philosophie als Meditation (Descartes, Heidegger); nun ersteht nach Zarathustra die Philosophie wieder als Theater.“ sagte Michel Foucault einmal in einem Interview. – An diesem Abend nun soll die These live am Beispiel ausgetestet und zusammen mit dem Publikum diskutiert werden: Wie lassen sich philosophische Theorien inszenieren? Wie kann man Philosophie auf die Bühne stellen? Hat Philosophieren in sich selber immer schon Aspekte von Inszenierung und Theatralität?

Dazu eingeladen ist das Theaterkollektiv gruppe tag aus Leipzig. Die Gruppe stellt eigene Arbeiten vor und präsentiert eine Lecture Performance über Sexismus im Philosophiebetrieb. Darüber hinaus ist das letzte Universalgenie, der Computerbot gottfried78, zu Gast und lädt ein, alle ungeklärten Fragen des Abends zu beantworten…

Response & Moderation: Kurt Mondaugen / Rainer Totzke / Katrin Felgenhauer (Expedition Philosophie e.V. Leipzig) / Open Space

Eine Veranstaltung des Expedition Philosophie e.V. in Kooperation mit dem Noch besser leben. Gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig.

Ort: Noch besser leben, Merseburger Str. 25/Ecke Karl-Heine-Straße, 04229 Leipzig

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: Frei

 

www.soundcheckphilosophie.de

www.nochbesserleben.com

http://gruppe-tag.de/

www.sinnstudio.wordpress.com

31.10.2017 / 20 Uhr / Forum Gestaltung Magdeburg: „GOTT – eine gute Idee?“ – Philosophie-Poetry-Slam & Live-Concert

Gott eine gute Idee 1  slam-bild  Mondaugen Schamane Breit

Am Abend des Reformationstag – genau 500 Jahre nach Luthers Thesenanschlag – findet der mittlerweile 5. Magdeburger Philosophie-Poetry-Slam im Forum Gestaltung statt – und zwar zu der brisanten Frage: „GOTT – eine gute Idee?“ Im ersten Teil des Abends treten dabei fünf Slammer/innen mit ihren Texten gegeneinander an. Anders als beim normalen Slam sind Requisiten dabei erlaubt. Als Preise gibt es für die drei besten Texte Büchergutscheine. (Slammer/innen, die sich am Slam beteiligen wollen, können sich anmelden unter: rainer.totzke@ovgu.de). Im zweiten Teil des Abends testen dann der Spoken-Word-Dichter und Bewusstseinsphilosoph Kurt Mondaugen (aka Rainer Totzke) und die Magdeburger Independent-Band Verfolgte vom Orchester live und vor aller Augen GOTT in 95 existentialistischen Selbstversuchen. Semantische Selbstzweifel und Seelenperforation für alle Anwesenden inklusive. Anschließend: Chillout und philosophische Gottesdiskussion open end.

Organisiert wird die Veranstaltung vom Bereich Philosophie/Lehrstuhl für Kulturphilosophie der OvGU und dem Forum Gestaltung in Kooperation mit Expedition Philosophie e.V. und dem Poetry-Slam-Veranstalter Halternativ e.V. 

 

ORT: Forum Gestaltung, Magdeburg,  Brandenburger Straße 10

Eintritt:  5 Euro (normal), Studierende 3 Euro

Weitere Informationen (Und Ausschreibung für den Slam) zur Veranstaltung auf:

www.iphi.ovgu.de

www.forum-gestaltung.de,

www.sinnstudio.wordpress.com, www.verfolgtevomorchester.de

Ansprechpartner: Dr. Rainer Totzke,   rainer.totzke@ovgu.de

Respond Art – Kooperation des Expedition Philosophie e.V. mit LOFFT – Das Theater Leipzig 2017

Kunst wirft viele Fragen auf – und beantwortet nicht alle. Im Gegenteil: oft fordert sie ihrerseits das Gespräch als Resonanzraum für Eindrücke, Fragen und Antworten. Mit Respond Art eröffnen die Akteure des Expedition Philosophie e.V. einen solchen Resonanzraum. In unterschiedlichen – durchaus auch spielerischen – Gesprächsformaten bieten sie dem Publikum die Möglichkeit, im Anschluss an ein gesehenes Stück, Erfahrungen und Eindrücke zur Sprache zu bringen und thematisch verknüpfte gesellschaftliche, künstlerische oder philosophische Fragestellungen zu diskutieren.

Im Anschluss an das Stück SURROUND kreieren die Philosoph_innen Eva Maria Gauß, Katrin Felgenhauer und Rainer Totzke vom Expedition Philosophie e.V.  am 13.10.2017 zum zweiten Mal eine performative Gesprächsinstallation im LOFFT. Unter dem Titel „Un-/Sichtbare Demokratie“ laden sie ein, gemeinsam mit den sichtbaren und unsichtbaren Formen des Sprechens in der Demokratie zu experimentieren. Perspektiv- und Reflexionswechsel inklusive. – Demokratie geht an die Nerven!

Details unter: http://www.lofft.de/web/aktuell.php?nr=796

26.10.2017 / 20 Uhr / Nbl (Leipzig): Soundcheck-Philosophie-Salon: „Last Exit Gott ?!“ Vol.1

Last EXIT Gott_Luther_klein

Kontroverse Selbsterfahrungsdebatte mit den Philosophen, Ethnologen und Schriftstellern Jan Kuhlbrodt, Kurt Mondaugen und Michael Schweßinger aus Leipzig / Musik: Dannek / Videoinstallation: Konstantinos-Antonios Goutos (HGB-Meisterschüler-Absolvent). Aus Anlass des Reformationsjubiläums diskutieren die drei Leipziger Autoren zusammen mit dem Publikum in einer interaktiven Gesprächsperformance über das Wort mit den vier großen Buchstaben und seine kulturellen Gebrauchszusammenhänge. Authentische Selbsterfahrungsberichte inklusive. Am Ende: Last Exit Gott- Kollektiver Thesenanschlag an der Tür des Noch besser leben.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Leipziger Literarischen Herbstes 2017 – in Kooperation mit dem Expedition Philosophie e.V. in Kooperation und dem Noch besser leben.

Vorschau: Vier Tage später – am 30.10.2017, dem Vorabend des 500. Reformationstages – wird als Zugabe die Gottes-Diskussion an gleicher Stelle dann endgültig abgeschlossen durch ein Poetry-Punk-Konzert von Kurt Mondaugen und der Band Verfolgte vom Orchester – Last Exit Gott?! _ Vol.2 und Ende!

Ort: Noch besser leben, Merseburger Str. 25/Ecke Karl-Heine-Straße, 04229 Leipzig

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: Frei

www.soundcheckphilosophie.de, www.nochbesserleben.com

www.sinnstudio.wordpress.com

https://postkultur.wordpress.com/

http://michaelschwessinger.de/

https://konstantinosantoniosgoutos.wordpress.com/

Performative Philosophie auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie in Berlin

WH2A4137-2
Am Montag, dem 25.09.2017 gibt es von 17:00 – 18:30 Uhr in der Humboldt-Universität (Unter den Linden 6, Raum 1072) ein öffentliches Forum zum Thema: „Wie philosophieren? Perspektiven der Performativen Philosophie“ – mit Sonja Schierbaum (Hamburg) & Rainer Totzke (Magdeburg), Heidi Salaverria (Hamburg), Falk Bornmüller (Magdeburg)
Das Forum geht folgenden Fragen nach: Wie wird und sollte Philosophie akademisch betrieben werden? Wie kann sich die (akademische) Philosophie einer breiteren Öffentlichkeit vermitteln? Und wie verhalten sich der innerakademische und der vermittelnde Diskurs der Philosophie zueinander? Gibt es verschiedene Arten der Philosophie oder nur verschiedene Arten zu philosophieren?

LINK: https://www.philosophie.hu-berlin.de/de/dgphil-kongress/programm/foren

weiterführend: www.soundcheckphilosophie.de